«Es gibt keine Regeln beim Filmemachen. Nur Sünden. Die grösste Sünde ist das Unwissen.» - Frank Capra

Das Filmpuls Filmlexikon für Fachbegriffe zur Kommunikation mit Film und Video

Aus Filmpuls
Wechseln zu: Navigation, Suche

Willkommen. Hier entsteht das neue Filmlexikon mit den wichtigsten Fachbegriffen zur Kommunikation mit Film und Video und für Auftragsfilme. Das Lexikon wird administriert den Experten der Redaktion Filmpuls.

Was ist das Filmlexikon von Filmpuls?

Das sich aktuell noch im Aufbau befindende Filmlexikon umfasst zukünftig alle wichtigen Fachbegriffe zur Kommunikation mit Film und Video und Bewegtbild. Für Auftragsfilme, Imagefilme, Produktfilme und Webvideo. Das Lexikon versteht sich als Ergänzung und der Teil der Online-Wissensplattform Filmpuls.

Inhaltsverzeichnis des Lexikons

Das Filmlexikon umfasst aktuell die folgenden Begriffe und Definitionen: 360 Grad Film, 360 Grad Videos, 360° Videos, Budget, CSI-Regel, Cinemagraph, Commercial, Corporate TV, Drehbuch, EagleCam, Erklärvideo, Facebook, Feature Film, Filmagentur, Filmbudget, Filmkalkulation, Filmpuls, Imagefilm, Kalkulation, Kinofilm, Kreation, Mockumentary, Regisseur Markus Welter, Motivationsfilm, Postproduktion, Produktfilm, Spielfilm, Storytelling, TV-Commercial, TV-Spot, TVC, Teddy's Asshole, Video-Testimonial, Webvideo, Werbespot, Production Value, Script Breakdown, Unsichtbare Schnitte, Martini Shot, Einstellung, Gaffer, Digital Imaging Technician, Cinematographer, CEO Videos, Kameramann, Director of Photography, Executive Producer, Showrunner, Final Cut, Wirkungsäquivalenz, Plansequenz und Schnapsklappe.

Das Filmlexikon wird fortlaufend um weitere Begriffe und mit neuen Definitionen aus der Welt der Bewegtbildkommunikation mit Emotionen erweitert.