Filmrecht

Recht und Gesetze sind die letztinstanzlichen Rahmenbedingungen für die Zusammenarbeit bei einer Filmproduktion. Filmrecht regelt weit mehr als nur das Verhältnis zwischen Kunde und Filmproduzent oder Videoproduzent (Werkvertrag). Einerseits umfasst es auch die Beziehung zwischen allen an einem Film beteiligten Personen (Regie, Autor, Kameramann, Filmcrew, wer hat welche Rechte an was?). Zweitens auch zwischen diesen der Filmproduktion. Aber nicht nur.

Das Filmrecht setzt in letzter Instanz die verbindlichen Spielregeln für eine Filmproduktion. Dabei regelt es im Extremfall auch, was erlaubte Inhalte eines Filmwerks (Rassismus, Pornografie, usw.) sind.

Das Gesetz regelt nicht nur den Umgang mit Kundenwünschen und die Details für das Werkvertrags- oder Auftragsverhältnis. Sondern insbesondere auch die Rechte an einem filmischen Werk (Urheberrechte, Verwendungsrechte, Persönlichkeitsrechte etc.).

Meist werden die Rahmenbedingungen für einen Film oder ein Video im Voraus zwischen allen Beteiligten diskutiert. Sie werden anschließend vertraglich im Detail festgehalten. Ist dies nicht der Fall, bietet das Filmrecht die Grundregeln. Auf Basis von Filmrecht wird  im Streitfall von den Schlichtungsbehörden und/oder den rechtsprechenden Instanzen entschieden.

Im Filmgeschäft gilt bei erfahrenden Videoproduzenten und Filmschaffenden oftmals ein Grundsatz. Was vorab diskutiert und vertraglich vereinbart wurde, hilft, zu einem späteren Zeitpunkt Missverständnisse zu vermeiden. Weil dadurch Freiraum entsteht, ist es möglich, die eigene Energie auf Kreativität und Qualität zu lenken.

Gibt es als Filmproduktion Gründe, kostenlos für Kunden zu arbeiten?

Leser fragen FILMPULS: Macht es Sinn, als junge Filmproduktion gratis für Kunden zu arbeiten oder Videos zu absoluten Tiefpreisen, vielleicht sogar unter den Selbstkosten, anzubieten, um sich mit guten Filmen einen Namen in der Branche zu machen? Kann man auf diese Weise später an größere Aufträge oder an renommierte Auftraggeber im hochpreisigen Auftragssegment herankommen?  J.H., Zürich, per Email [...]

Video Testimonial: Die wichtigsten Regeln für Bewegtbild und Film

Das Video Testimonial ist ein Erfahrungsbericht, mit dem die Glaubwürdigkeit für eine Dienstleistung oder ein Produkt gesteigert werden soll. Es ist gewissermaßen die werberische Schwester des CEO-Videos und der personifizierte Bruder des Imagefilms und Produktefilms. Dieser Artikel erklärt, wie authentische Videos für Testimonials in der eigenen Küche gelingen. Checkliste für Rechtsfragen inklusive. [...]