Mockumentary

Mockumentary ist ein Filmgenre. Er bzeichnet fiktionale Dokumentarfilme, die echte Dokumentarfilme oder das Genre Dokumentarfilm parodieren. Dazu werden scheinbar reale Vorgänge inszeniert oder tatsächliche Dokumentarteile in einen erfundenen oder nicht existierenden Zusammenhang gestellt. Mockumentary sind ein Genre für Parodie und Satire in Film und Video. Dieses setzt sich auf einer moralischen und publizistischen Ebene oftmals dafür ein, ein stärkeres medienkritisches Bewusstsein beim Zuschauer zu schaffen. Die Bezeichnung Mockumentary ist ein Kofferwort (englisch (to) mock = vortäuschen verspotten (sich mokieren) und documentary = Dokumentarfilm). Pseudo-Dokus (Scripted Reality), bei denen Dokumentationen nicht parodiert, sondern imitiert werden, sind keine Mockumentaries.

Deborah Neininger und Jan Sulzer: Mit Humor auf Erfolgskurs

Deborah Neininger und Jan Sulzer haben sich als Regisseure und Produzenten der Serie „Güsel – Die Abfalldetektive“ als Pioniere für seriellen Web-­Content aus der Schweiz und als Spezialisten für subtilen Humor offenbart. Ihre bisher in zwei Staffeln veröffentlichte Online-­Serie, geschrieben vom Schweizer Komiker Gabriel Vetter, hat beim Publikum wie bei Kritikern schweizweit ein großes Echo ausgelöst. Im Interview mit Filmpuls erklärt das erfolgreiche Regie-Duo, was Mockumentary bei der Realisation bedeutet und wie mit Humor in Film und Video umgehen. [...]