Projektarbeit

Parameter: Die Kalkulation vor der Kalkulation für Film und Video

Der erste Teil der 3-teiligen Serie zum Filmbudget erklärt die Funktion von Parameter in der Budgetierung. Parameter beeinflussen im Filmgeschäft nicht nur das Endresultat sondern auch sich gegenseitig. Wie Auftrieb und Schwerkraft für ein Flugzeug in der Luft, halten die Parameter ein Projekt in der richtigen Balance. Eckdaten und Parameter sind zwei unterschiedliche Paar Schuhe. Während die Eckdaten begrifflich für einen fixen Wert stehen, sind Parameter flexibel. Das macht sie speziell und wertvoll. [...]

Kommunikation mit Film und Video: Was kein Produzent freiwillig sagt

Bevor ein Chirurg seine Patienten operiert, ist er gesetzlich dazu verpflichtet, seinen Schützling über tatsächliche und mögliche Risiken zu informieren. Bei Filmproduzenten und Videomachern ist das anders. Zwar ist das Wissensgefälle zwischen Anbieter und Leistungsempfänger oftmals ähnlich spektakulär wie zwischen Arzt und Patient. Aber wer was wem warum wann wie bei einer Filmproduktion sagt, dafür bestehen im Geschäft mit Bewegtbild keine festen Regeln. 10 Dinge, die Ihnen ein Produzent nie sagen würde. [...]

Filme machen heißt, Entscheidungen zu fällen

Filme machen ist nicht immer einfach. Auch darum, weil für die Kreation und Herstellung von jeden Film und von jedem Video immer wieder aufs Neue eine Vielzahl von Fragen beantwortet werden muss. Zum einjährigen Jubiläum des Filmpuls Blogs wollten wir wissen, wie viele Fragen es tatsächlich sind. Und haben selbst über das Ergebnis unserer Studie gestaunt. [...]

Filme sind Projekte: Was heißt für die Praxis?

Projekt. Alleine der Begriff klingt in kreativen Ohren überaus unsexy. Trotzdem ist es für die Kommunikation mit Film und Video notwendig, sich regelmäßig zu vergegenwärtigen was es heißt, im Projektbusiness tätig zu sein. Ja, die reine Projektarbeit ist wenig glorreich. Sie soll und muss es sogar sein! Denn dort wo sich wahre Kreativität austobt werden stabile Rahmenbedingungen erfolgsrelevant. Alles andere ist unprofessionell. Aber Achtung: bei der Planung und Durchführung von Filmprojekten bedeutet klassisches Projektmanagement immer auch eine Verlockung, komplexe Prozesse mit noch komplexeren Planungsinstrumenten abzubilden. Kreativprojekte erfordern auch in der Projektplanung besondere Flexibilität. „Zelte statt Paläste“ muss das Motto heißen. Kurze Reaktionszeiten und adaptive Projektsteuerung sind gefragt und damit erweitere Projekt-Tools mit Erfahrungswissen und Filmkompetenz kombiniert werden. Am Endes des Tages soll das Filmbudget schließlich nicht in Projektleitungsaufwand investiert werden, sondern auf der Leinwand, dem TV-Screen oder am Smartphone ersichtlich sein. Nicht nur Imagefilme und Produktfilme sondern sogar Webvideos haben erstaunlich oft Prototypen-Charakter. Diese Eigenschaft teilt der Auftragsfilm mit dem Spielfilm. Nicht wenige Produzenten bezeichnen sich denn auch wie der leider verstorbene Produzent Bernd Eichinger als Feuerlöscher, und sehen eine ihrer wichtigsten Aufgaben zusätzlich darin, das Erzählen einer Geschichte zu organisieren. Organisieren heisst: Projektarbeit. [...]